Neubau eines Schulgebäudes 

1/3

Teilersatzbau Haus D - Grundschule an der Augsburger Straße


(LPH 1- 4 Haslob Kruse + Partner Architekten, LPH 5- 8 adp GmbH)

Die Schule an der Augsburger Straße ist eine 3-zügige gebundene, inklusive Ganztagsgrundschule in Findorff. 
Der Teilersatzbau stellt einen zweigeschossigen und nicht unterkellerten Massivbau mit Flachdach dar. 
 
Die Eingangssituation des Neubaus wird durch einen eingeschossigen Unterschnitt entlang des Treppenhauses 
und Bewegungsraumes akzentuiert. 
 
Der Neubau ist für zwei Jahrgänge ausgelegt, die sich auf die beiden Geschosse aufteilen. Zwei Unterrichtsräume, 
drei Differenzierungsräume, ein Kooperationsraum, ein Wahrnehmungs- und Entwicklungsraum sowie ein Team-
raum für die Lehrkräfte stehen jeweils zur Verfügung. 
Im Erdgeschoss liegt ein gemeinsam zu nutzender Bewegungsraum, der sich mit seiner raumhohen Verglasung 
zum außenliegenden Pausenhof orientiert. Der Bewegungsraum reicht in Teilen bis unters Dach und bindet über 
eine großzügige Verglasung an das Obergeschoss an. Die innenliegenden Flurbereiche erhalten im Erd- und 
Obergeschoss über ein zentral gelegenes Oberlicht Tageslicht. 
 
Die Fassade des Neubaus aus zweifarbigen Eternit- Fassadentafeln entspricht in Materialität und Gestaltung der 
sanierten Turnhalle und dem Verwaltungsgebäude, um der Grundschule ein einheitliches Bild zu verleihen. 

 

Das Gebäude wird ebenerdig erschlossen. Das Obergeschoss kann über einen barrierefreien Personenaufzug 
erreicht werden. 

 

Das Gebäude wurde energetisch hochwertig im Passivhausstandard errichtet und das Flachdach mit einem Gründach ausgestattet.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1